Wichtig! Wir haben die Gruppen getrennt :

 Welpen- und Rockergruppen

Dienstags 18:00 Uhr Welpen

Dienstags 19:15 Uhr Rocker

 

Samstags bleibt es bei den bekannten Zeiten

9:30Uhr Welpen

10:45 Uhr Rocker


Hier findet man eine Übersicht aller Kurse & Angebote die in der Hundeschule angeboten werden. Ob es Beschäftigung für den Kopf oder Körper, Erziehung oder spezielle Problemlösungsthemen sind, für jeden sollte etwas dabei sein.

Es besteht immer die Möglichkeit uns zu bestimmten Themen anzusprechen oder sich auf die Warte- und Interessenliste setzen zu lassen. Sobald zu dem Thema Termine geplant sind, wird man per Email darüber infomiert, damit man es nicht verpasst ;-)

 

Individuelles Einzeltraining (Hausbesuch, Spaziergang, Beschäftigung oder Erziehung uvm.) ist zu allen Themen bei den jeweils gewünschten Trainer möglich. Kontaktdaten unter TEAM


Welpen- & Rockergruppen


Ein Einstieg in die Welpen- & Rockergruppen ist jederzeit möglich - Sie entscheiden selbst, wie oft und wann Sie kommen möchten. Die Gruppengröße variiert zw. 5 - 8 Welpen/Rocker, abhängig vom Wochentag und Wetter und es stehen immer mind. 2 Trainer zu Verfügung.


Wir arbeiten in den Welpen- & Rockergruppen mit einem Kartensystem, sie unterschreiben nur wenn sie da sind!
5 Stunden Kosten 65,-€ und haben eine Gültigkeit von 3 Monaten
10 Stunden kosten 120,-€ und haben eine Gültigkeit von 6 Monaten

 

 Die erste Stunde zum "kennenlernen" bedeutet Schnupperstunde ;-)

 

Welpengruppe

(8. bis 16. Woche)

Hier lernen die ganz kleinen auf spielerische Art und Weise die Umwelt kennen. Nicht nur auf dem Hundeplatz sondern auch auf Wiese, im Wald oder Parkanlagen werden sie früh an den verschiedensten "Begegnungen" herangeführt.
Erstes Leinen laufen, Grundsignale, Sozialkontakt unter Gleichaltrige, verschiedene Untergründe oder ein Ausflug in den Tierpark.

Samstags 9:30 Uhr

Dienstags 18:00 Uhr ab 19.09.

Kosten?

Kartensystem:

5x 60 Min. 65,-€ (Gültigkeit 3 Monate)
10x 60 Min. 120,-€ (Gültigkeit 6 Monate)

Wo? Fenker Heideweg 53 in 51789 Lindlar
Trainer  Sonja Wissmann & Tanja Skupien



Rockergruppe

(5. bis 7. Monat)

Jetzt werden die "kleinen" mutiger... die Grundsignale werden hier vertieft und auf die nachfolgenden Erziehungskurse vorbereitet.

Samstags 10:45 Uhr

Dienstags 19:15 Uhr ab 19.09.

Kosten?

Kartensystem:

5x 60 Min. 65,-€ (Gültigkeit 3 Monate)
10x 60 Min. 120,-€ (Gültigkeit 6 Monate)

Wo? Fenker Heideweg 53 in 51789 Lindlar
Trainer  Sonja Wissmann & Tanja Skupien


erziehung & alltag

ab den Erziehungskursen Beschäftigungskurse, Workshops und/oder Seminare, handelt es sich um FESTE Kurse zu FESTEN Zeiten mit einer FESTEN Gruppe bis max. 6 Teilnehmer.

 

Erziehungskurse

In den verschiedenen Erziehungskursen, werden die Grundsignale erlernt, vertieft und gefestigt für ein entspanntes Miteinander im Alltag. Der Hund sollte mindestens 7 Monate alt sein.

Abhängig vom Leistungsstand Ihres Hundes bieten wir die Schwierigkeiten Bronze, Silber und Gold, sowie leine los an:

Bronze:

Hier lernen Sie die "Top 10" der Grundkommandos. Sie und Ihr Hund brauchen dafür keine Vorkenntnisse. Ideal für neue und erwachsene Hunde aus dem Tierschutz oder dem Tierheim oder für Sie als Neuhundehalter.

Silber:

Ihr Hund kann bereits die wichtigsten Kommandos, aber unter Ablenkung ist es schwierig? Auch ein wenig Feinschliff bekommen Sie hier mit vielen Übungsvarianten zu den Grundkommands "verabreicht".

Gold:

Dieser Kurs ist für die "Fortgeschrittenen" - ob mit oder ohne Leine. Die Ablenkungen werden gesteigert, verschiedene Übungen aus dem Alltag kombiniert und es dient als Vorbereitung für den Hundeführerscheinkus.

"leinen los" :

 Ab jetzt heißt es auch mal "ohne Leine" die verschiedenen Übungen zu absolvieren. Extreme Ablenkungen und neue Kombinationen von Grundkommandos.

 

Bei allen Erziehungskursen für den Alltag soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen ;-)



HuFü - Hundeführerschein

Der BHV-Hundeführerschein wurde entwickelt, um dem Halter die Möglichkeit zur Dokumentation zu geben, dass er seinen Hund im Alltag sicher unter Kontrolle hat und weder andere Menschen noch Hunde gefährdet. In der Führerscheinprüfung müssen die Hundehalter dies in typischen Alltagssituationen unter Beweis stellen und außerdem Fragen über gesetzliche Regelungen, Lernverhalten und Kommunikation von Hunden, Verhalten des Besitzers in der Öffentlichkeit sowie Gesundheit und Aufzucht von Hunden beantworten.

Der Berufsverband hat den Hundeführerschein in Zusammenarbeit mit führenden deutschen Tier-Verhaltenstherapeuten entwickelt.

Die Bundestierärztekammer empfiehlt den Tierärztekammern der Bundesländer den BHV-Hundeführerschein zum Nachweis der Sachkunde. Auch die Expertenkommission „Der gefährliche Hund“ der tierärztlichen Gesellschaft für Tier-Verhaltenstherapie empfiehlt den BHV-Hundeführerschein als Sachkundenachweis. Die Prüfung für den BHV-Hundeführerschein ist sehr umfangreich. Im praktischen Teil beobachten die Prüfer Hund und Halter in typischen Alltagssituationen - im Café, wenn der Hund unterm Tisch liegt und der Kellner kommt, beim Bummel in der Fußgängerzone und beim Spaziergang ohne Leine im Park. „Der Hund darf seine Umwelt weder gefährden noch belästigen“, betont BHV-Vorsitzender Rainer Schröder. Im Theorie-Teil müssen die Hundebesitzer 40 Fragen zu Hundeverhalten und –erziehung beantworten.

Auch die Besitzer schwieriger, unsicherer Hunde können den Führerschein bestehen, unterstreicht Schröder: „Bedingung ist, dass der Hundehalter durch weitsichtiges Handeln das Verhalten seines Hundes sicher kontrolliert.“

Zur Zeit gibt es in Deutschland 40 Tierärzte, Tierverhaltenstherapeuten und Hundeausbilder, die das Fachwissen und die Erfahrung haben, den BHV-Hundeführerschein abzunehmen.

Der Hundeführerschein wird in einigen Bundesländern als Sachkundenachweis anerkannt, in den anderen Bundesländern liegt er zur Prüfung vor.

Quelle: http://bhv-net.de/hundefuehrerschein.html



Vorbereitung Wesenstest



Spezial - Themen


"zuu miir" Rückruf

Der Rückruf des Hundes ist eins der wichtigsten Grundkommandos welches wir heutzutage brauchen. Ob mit Wort und/oder der Pfeife, hier wird das Signal zum zurück kommen auftrainiert und gefestigt.



"lockere Leine" Leinenführung

Die lockere Leine bedeutet für Mensch und Hund = Entspannung! Wir trainieren verschiedene Übungen und Techniken zur Leinenführung. Auch unter Ablenkung und ausserhalb des Hundeplatzes.

 

 



Antijagd

Verfolgt Ihr Hund Kaninchen, jagt er Rehe und scheucht Enten hoch? Ist er nicht mehr ansprechbar, wenn Wildgeruch in der Luft liegt? Ihr Hund läuft weg, sobald Sie ihn ableinen?

Wir arbeiten mit Elementen aus dem Rückruf, Schleppleinentraining, Abbruchsignal, und noch viele weitere Tricks und Techniken. Wir üben bei hoher Ablenkung und das eine oder andere Wildparkbesuch bleibt auch nicht aus.

 

Antijagdtraining II ist der Folgekurs und Erweiterung von Stufe 1 !



"Leinenrambo" Begegnungstraining

Begegnungsprobleme sind extrem weit verbreitet. Manche Hunde bellen alle Menschen an, die ihnen begegnen, andere reagieren vor allem auf Hunde und gebärden sich wie wild an der Leine.

Die gute Nachricht ist: 1. Sie als Hundebesitzer sind nicht allein 2. Dieses unerwünschte Verhalten ist sehr gut heilbar Es werden Ihnen verschiedene Ansätze und Alternativen gezeigt, damit Sie und Ihr Hund in unterschiedlichen Situationen gelassener reagieren.

 



Beschäftigung & Spaß


Frisbee

Liebt Ihr Hund alles was mit Bewegung zu tun hat? Sind Sie selber gerne aktiv und würden am liebsten gemeinsam mit Ihren Hund Sport treiben?

Beim Hunde-Frisbee verschmezen Sie und Ihr Hund zu einem Team. In Bruchteilen von Sekunden kommunizieren Sie um die Jagd nach der Scheibe. Je nach Vorliebe kann das Spiel bis hin zu diversen Tricks, Körperübersprüngen und sogar Körperabsprüngen ausgeweitet werden.

 

Beim Hunde-Frisbee ist für Jeden etwas dabei, der ein wenig Spaß an der Scheibe hat .

 



Treibball

Liebt Ihr Hund sowohl die körperlich als auch geistige Auslastung? Bälle bereiten ihm Freude pur und Abenteuer werden gerne in Angriff genommen?

 

Treibball ist die neue Herausforderung mit Ball. Hierbei lernt ihr Hund Bälle kontrolliert in beliebige Richtungen zu treiben. Besonders für Hütehunde ist dies ein Heidenspaß! Von Hindernissen die zu überwinden sind bis hin zu Zirkustricks, beim Treibball ist für jeden Geschmack etwas dabei.



Hobby Agi - Gerätetraining

Hier werden mit viel Geduld und Gelassenheit die verschiedenen Agility-Geräte geübt. Voraussetzungen gibt es keine, da wir hier ohne Turnierambitionen arbeiten. Jeder Hunde wird im Rahmen seiner Möglichkeiten trainiert und gefordert. Hier geht es nicht um Schnelligkeit oder Höhe sondern um Genauigkeit und Flexibilität. Im Vordergrund steht der Spaß aber auch das Ziel mit Disziplin ohne Leine verschiedene Parcours zu überwinden.



Seite befindet sich im Aufbau - daher immer mal wieder vorbei schauen